Crowdfunding: Beteilige dich an deiner Region

südburgenland plus, der Verein zur Förderung der Lebensqualität in der Region, startet eine Initiative zur Alternativen Finanzierung: Das Zauberwort heißt CROWDFUNDING. Im Grunde genommen geht’s es darum, dass Unternehmen, Organisationen, Landwirte, Vereine etc. ihre Ideen vorstellen können, um Geldgeber dafür zu begeistern, sich mit unterschiedlich großen Geldbeträgen an der Umsetzung zu beteiligen.

Auf der einen Seite werden mögliche Anbieter/Crowdfunder informiert, beraten und bei der Planung einer Crowdfunding-Kampagne bis zur Umsetzung begleitet. Auf der anderen Seite werden die BürgerInnen als mögliche Geldgeber für dieses Thema sensibilisiert und über Medien umfassend informiert.

Crowdfunding südburgenland soll eine Identifikations-Plattform werden, wo Anbieter und Geldgeber sich treffen und austauschen können. Ideen und Investitionen sind die Motoren, die unsere Region voranbringen, den Zusammenhalt und die Wirtschaftskraft stärken. Miteinander an einem Strang ziehen heißt: Beteilige dich an deiner Region!

Die aktuellen Neuigkeiten

Jetzt bestellen

Deine Ideen und Projekte

Erfolgreiche Projekte im Südburgenland

Diese Projekte wurden in den letzten Jahren mit der Unterstützung von Crowdfunding im Südburgenland umgesetzt. Drei Beispiele, wie Ideen mit der Unterstützung vieler engagierter Einzelpersonen, Realität werden.

Wasabi Produktion

Phytoniq GmbH, Oberwart
www.phytoniq.com



Projekt:
Zucht und Produktion von Wasabi
Indoor-Farming mit umweltschonender Aeroponik-Technik

Nachfrage:
Gastronomie und Heil- Medizin
Crowdfunding über Green Rocket, Juni 2018 erfolgreich abgeschlossen

  • Erzielte Funding-Summe: € 409.000,-
  • Vergütung: 6% pro Jahr
  • Laufzeit: 5 Jahre

Schafaktie

Alex und Julia Elpons, Bildein
www.bioschaf.at

Projekt:
Anteilschein an einer Schafherde (Krainer Steinschaf)

  • Investment: ab € 60,-
  • Anteilscheine fpr 2019 noch erhältlich
  • Vergütung: Bezug von Lammfleisch, 3 Jahre lang

Unser G´schäft

Gemeinde Strem
www.unser-gschaeft.at



Projekt:

Neubau eines Lebensmittel-Ladens zur Sicherung der Nahversorgung

Initiator:
Unser Strem-Verein zur Sicherung der Grundversorgung

  • Projektsumme: € 130.000,-
  • Investment/Baustein: ab € 100,-
  • Vergütung: Baustein galt in gleicher Höhe als Einkaufsgutschein
  • Geschäfts-Eröffnung: 15.11.2012

Starten Sie mit uns in eine erfolgreiche Zukunft

1
Crowdfunding kurz erklärt

Viele Personen beteiligen sich mit wenig Geld an einem Projekt, um es zu finanzieren.

Was braucht es?

  • Ein konkretes Projekt, das attraktiv genug ist, damit sich Leute beteiligen.
  • Einen Projektanbieter, der mit dem Geld eine Investition für dieses Projekt tätigen möchte.
  • Viele Einzelpersonen (die Crowd, der Schwarm), die mit wenig Geld eine Idee oder ein Projekt unterstützen.

2
Warum Crowdfunding?

Start-ups, aber auch arrivierte Unternehmen, stehen oft vor der gleichen Herausforderung: Trotz guter Geschäftsidee fehlt es an Kunden, an Bekanntheit und für Investitionen stehen nicht ausreichend liquide Mittel zur Verfügung. Hier schlägt die Stunde des Crowdfundings: Die regionale Bevölkerung (Crowd) wird eingeladen, sich an diesen Projekten zu beteiligen.

3
Wie geht Crowdfunding?

Projekt-Präsentation:
Der Anbieter stellt sein Projekt auf seiner Homepage, in den Medien, bei Kunden sowie Interessenten und/oder auf einer Crowdfunding-Plattform vor: Wieviel Geld ist für eine Umsetzung erforderlich, und welche Gegenleistung erhält der Investor?

Zeitrahmen:
Wenn ein Crowdfunding zur Finanzierung freigegeben“ wird, gibt es ein Zeitfenster von 3 Monaten, in dem das Finanzierungsziel erreicht werden muss. Die Rückzahlungsfrist an die Geldgeber beim Crowdinvestment beläuft sich meistens auf fünf Jahre.

4
Die Vorteile von Crowdfunding?

Natürlich ist es am Anfang eine Herausforderung, ein Anbot an Crowd-Investoren zu formulieren. Es muss alles klar und transparent sein und Sie müssen auf viele Fragen eine Antwort wissen. Sie müssen natürlich auch den Zinsendienst bedienen – egal ob mit Geld oder Ware.

Aber: Ihre Investoren von heute sind Ihre Stammkunden von morgen. Sie haben eine große Bindung an Ihr Unternehmen und Ihr Produkt. Und Investoren machen kostenlos Werbung für Sie, weil sie wertvolle Multiplikatoren sind.

Crowdfunding hilft Ihnen Ihr Projekt zu finanzieren

5
Rahmenbedingungen

Seitdem der GEA-Rebell Heini Staudinger, der für seine Firma Geld gegen Warengutscheine eingesammelt hat, seinen Strauß gegen die Finanzbehörden ausgefochten hat, gibt es ein neues Crowdfunding-Gesetz.

Die wichtigsten Punkte:

  • Nur konzessionierte Plattformen dürfen Crowdfunding-Gelder einsammeln
  • Maximalinvestment von € 5.000 pro Jahr und Projekt von einer Person
  • Informationsblatt für Crowd-Investoren ab € 100.000 Projektsumme

6
Mia san mia

Unser lieblich-idyllisches Südburgenland hat vieles, aber nicht alles. Was fehlt? Nun – mehr Unternehmen, und damit einhergehend mehr Arbeitsplätze, stehen auf der Wunschliste ganz oben. Und nachdem beides nicht von selbst kommt, wollen wir mittels Crowdfunding unser Schicksal selbst in die Hand nehmen.

Wenn jeder ein bisschen Geld in die Hand nimmt und sich an Crowdfunding-Projekten beteiligt, schaffen wir unsere Arbeitsplätze selbst.

7
Crowdfunding-Modelle

VERZINSUNG: Der Crowd-Investor erhält für seine Einlage jährlich (meist über 5 Jahre verteilt) eine vereinbarte Verzinsung von z.B. 5%

WARE: Gerade bei Investment im Bereich Landwirtschaft/Weinbau ist die Naturalgabe ein beliebtes Modell: Der Investor erhält pro Jahr eine definierte Menge an Lebensmitteln/Wein und andere Vergünstigungen.

ANERKENNUNG: Wer helfen will, hilft gerne. Persönliches Engagement ist die Triebfeder, Geld in soziale Projekte zu investieren.

8
Ideen gefällig?

Mit Crowdfunding lässt sich Vieles finanzieren. Betriebliches, Kommunales und Soziales.

Zum Beispiel

  • Eine neue Fräsmaschine für den Tischler
  • Ein Folientunnel für den Biobauer
  • Ein Bus-Wartehäuschen für die Gemeinde
  • Ein Rollstuhl für den Seniorenverein.

Ihren Ideen sind keine Grenzen gesetzt.
Wichtig ist nur, aus den Ideen Taten werden zu lassen. Dabei unterstützen wir Sie in eigenen Umsetzungs-Workshops während der Projekt-Laufzeit.

Mit wenig Geld Teil eines großen Ganzen werden

9
Was es schon gibt

Ein kleines Dorf wollte sich mit seinem Schicksal nicht abfinden. Nein – nicht in Gallien – sondern im Südburgenland. Eines Tages war er nicht mehr da: DER GREISSLER. Das war natürlich ein Drama. Aber die Dorfbewohner und ihr Bürgermeister krempelten die Ärmel hoch, gründeten einen Verein, bauten ein Gebäude um, und riefen zum Crowdfunding auf. Für jede Beteiligung gab es gleich einmal einen Einkaufsgutschein. Die Dorfbewohner haben sich ihren Nahversorger in Eigenregie zurückgeholt und das Geschäft brummt seither. Wahr geworden ist dieses Märchen in Strem.

10
Nix wirklich Neues

Alternative Finanzierungsformen sind nicht wirklich etwas Neues:

Wenn Sie einen Baustein für eine neue Kirchenglocke erworben haben, wenn Sie den Ankauf des neuen Feuerwehrautos unterstützt haben, dann war das auch Crowdfunding. Der Unterschied zum Crowdfunding von heute ist, dass Sie mit Ihrem Investment einem Start-up beim Abheben helfen können. Oder Sie beteiligen sich bei einem gestandenen Unternehmen, das Finanzhilfe bei einer Investition brauchen kann.

11
Informieren Sie sich

südburgenland plus veranstaltet in allen Bezirken des Südburgenlandes Info-Abende mit unterschiedlichen Themen-Schwerpunkten.

Dabei erhalten Sie umfangreiche Informationen, wie Sie mit einem konkreten Projekt zum Crowdfunder werden können.

Wenn Sie sich entschließen, ein Projekt zum Crowd-Lending anzubieten, werden Sie in einem Workshop persönlich bis zum Startschuss begleitet.

12
Bereits umgesetzte Crowdfunding-Projekte

Folgende Firmen aus der Umgebung haben mittels Crowdfunding in der Vergangenheit erfolgreich Investitionen getätigt:

  • Sonnenerde, Riedlingsdorf
  • Schafaktie, Bildein
  • Weingut Schiefer, Welgersdorf

Erste Investitions-Phase abgeschlossen:

  • Phytoniq, Oberwart


südburgenland plus